easyCredit Basketball Bundesliga Spalding

Das nächste Heimspiel in der easyCredit BBL 17/18:

MBC - OeTTINGER Rockets Gotha

30.09.2017, 20:30 Uhr, Stadthalle Weißenfels

zum Ticket-Shop zum Livescore zum Spielplan
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
NEWS | TEAM | SAISON | TICKETS | NACHWUCHS | CLUB | SPONSORING Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen! FANS | INTERAKTIV
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen! Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen! Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
MITGAS
DHL
Mitteldeutsche Hartstein- Kies- und Mischwerke GmbH
easyCredit Basketball Bundesliga FIBA Europe Cup Nachwuchs Basketball Bundesliga
MBC News

Wölfe starten Mittwoch in Testspiel-Endspurt gegen Braunschweig
Die Testspielphase der Wölfe geht in den Endspurt. Am Mittwoch bestreitet der Mitteldeutsche Basketball Club sein vorletztes Vorbereitungsspiel. Tip-Off gegen die Basketball Löwen Braunschweig im Wolfsbau erfolgt um 18:00 Uhr.
Lamont Jones ist am Mittwoch gegen Braunschweig voraussichtlich wieder im Einsatz im Wolfsbau.
Lamont Jones ist am Mittwoch gegen Braunschweig voraussichtlich wieder im Einsatz im Wolfsbau.
19.09.2017 Am Mittwochabend kommt es im Wolfsbau zu einem Wiedersehen mit Frank Menz. Von 1996 bis 2001 saß der gebürtige Berliner in Weißenfels auf der Trainerbank. Von 2006 bis 2016 coachte Menz verschiedene DBB-Teams und übernahm im Sommer 2016 schließlich die Basketball Löwen Braunschweig. Nun kommt der sympathische Trainer am Mittwoch zum Testspiel in den Wolfsbau. Der direkte Konkurrent aus der easyCredit Basketball Bundesliga hat sich am vergangenen Wochenende beim Bosch Rexroth Cup in Würzburg Respekt erarbeitet. Im Spiel gegen das griechische Top-Team AEK Athen boten die Löwen das ganze Spiel über die Stirn und hielten die gesamte Partie stark mit. Am Ende mussten sich die Niedersachsen mit 97:100 nur knapp geschlagen geben. Nach einem hauchdünnen Erfolg gegen die Hamburg Towers belegten die Braunschweiger den dritten Turnierplatz.

Nach dem hart erkämpften Klassenerhalt im April 2017 kam es im Sommer zu einer Umstrukturierung der Mannschaft. Verstärkt haben sich die Löwen u.a. mit dem litauischen Guard Zygimantas Janavicius, dem Rohdiamanten Bazoumana Koné oder zuletzt mit dem US-Amerikaner Anthony Morse. In den letzten Testspielen stachen vor allem der starke Litauer Janavicius, Center Scott Eatherton, Neuzugang Morse und der österreichische Guard Thomas Klepeisz heraus. Marc Liyanage trifft am Mittwoch auf einen alten Teamkollegen. Im letzten Jahr stand der MBC-Guard gemeinsam mit DeAndre Lansdowne bei den Hamburg Towers auf dem Parkett.

Hoffen können die Fans indes auf die Rückkehr von Lamont Jones und Jordan Sibert. Beide stiegen am Montag wieder in das Training ein und könnten am Mittwoch gegen Braunschweig wieder zum Einsatz kommen.

Die Türen der Stadthalle Weißenfels öffnen sich 16:30 Uhr, Sprungball erfolgt um 18 Uhr. Die Sitzplatzwahl ist frei und das Spiel gibt es für 5€ ermäßigt und 8€ für Vollzahler zu sehen.

Autor: Anna Blumtritt

Wölfe Samstagabend zu Gast in Zgorzelec
Am Samstag, den 16. September, steht für die Mitteldeutschen ein Testspiel beim polnischen Erstligisten PGE Turow Zgorzelec an. 18 Uhr ist Tip-Off des öffentlichen Spiels in der PGE Turow Arena. Jordan Sibert und Lamont Jones werden voraussichtlich noch geschont, Till Gloger ist wieder einsatzfähig.
Till Gloger wird am Samstag in Zgorzelec voraussichtlich wieder für den MBC auflaufen.
Till Gloger wird am Samstag in Zgorzelec voraussichtlich wieder für den MBC auflaufen.
15.09.2017 Erst vor gut drei Wochen haben sich Till Gloger und Mathias Fischer, Trainer des nächsten Testspielgegners der Wölfe, zuletzt gesehen. Fischer ist auch Head Coach der deutschen A2-Nationalmannschaft, mit der Gloger einen großen Teil seines Sommers verbrachte und an der Universiade in Taipei teilnahm. Nun wird es zu einem Wiedersehen kommen, diesmal aber auf unterschiedlichen Teamseiten. Der gebürtige polnische Trainer steht seit 2016 im polnischen Teil von Görlitz an der Seitenlinie. Mit PGE Turow Zgorzelec coacht der 46-Jährige ein Erstligateam, welches in der vergangenen Saison die Play-Off-Teilnahme auf Tabellenplatz zehn verpasste. Im Sommer folgte ein umfassender Umbau der Mannschaft. Der letztjährige Topscorer Michal Michalak schaffte den Sprung aus der polnischen Liga in das spanische Oberhaus zu Tecnyconta Zaragoza. Auch weitere Leistungsträger wie US-Amerikaner Tweety Carter, Forward Denis Ikovlev oder Shooting Guard David Jackson verließen die Mannschaft. Es folgten entsprechend zahlreiche Neuverplfichtungen, welche dem Team ein neues Gesicht verleihen. US-Center Brad Waldow kommt aus der zweiten französischen Liga, sein Kollege auf der gleichen Position, Paul Egwuonwu, spielte im letzten Jahr in Kolumbien. Der 1,75 Meter große Aufbauspieler Myles Mack jagte in der Vorsaison noch in Dänemark für die Horsens IC dem Ball hinterher. Guard Cameron Ayers ging zuletzt in der starken NBA Gatorade League, ehemals NBA Development League, für die Maine Red Claws auf Korbjagd. Viel Europaerfahrung bringt der serbische Small Forward Stefan Balmazovic mit, der u.a. in den serbischen und ungarischen Oberhäusern, in der Adriatischen Basketballliga und im Eurocup auflief.
Jordan Sibert und Lamont Jones werden am Samstag voraussichtlich noch geschont. Dafür ist Till Gloger gegen das Team seines A2-Nationalmannschaftscoaches Mathias Fischer aber wieder fit. Das Testspiel ist öffentlich und findet in der PGE Turow Arena statt. Alle mitreisenden MBC-Fans sollen sich auf Bitte des Gastgebers 17:30 gesammelt am Einlass einfinden.


Autor: Anna Blumtritt

Wölfe fahren Mittwoch zum Test nach Decin
Am Mittwoch fahren die Wölfe zum nächsten Testspiel in das tschechische Decin, um dort ab 18 Uhr gegen BK Armex Decin aufzulaufen. Das Spiel gegen den Finalisten der abgelaufenen Saison ging im letzten Jahr mit 72:63 im Wolfsbau erfolgreich an den MBC.
Jonas Niedermanner erkämpfte mit den Wölfen im letzten Jahr einen Sieg gegen BK Armex Decin.
Jonas Niedermanner erkämpfte mit den Wölfen im letzten Jahr einen Sieg gegen BK Armex Decin.
12.09.2017 Seit Jahren steht das Vorbereitungsspiel gegen den Erstligisten aus dem tschechischen Decin fest auf dem Terminplan des Mitteldeutschen Basketball Clubs. Im letzten Jahr trennten sich beide Teams bei der Begegnung im Wolfsbau mit einem 72:63-Erfolg für die Wölfe.

Trainer Pavel Budinsky gehört beim BK Armex Decin schon fast zum Inventar. Seit 2004 ist der 43-Jährige Teil des Clubs und leitet erfolgreich die Geschicke der Mannschaft. Im letzten Jahr schaffte es sein Team bis in das Finale der tschechischen Play-Offs, musste sich dort aber dem späteren Meister aus Nymburk geschlagen geben. Auch bei seinem Kader setzt der tschechische Cheftrainer auf Konstanz. So standen die meisten seiner Akteure bereits im letzten bzw. den vergangenen Jahren im Aufgebot. Power Forward Jakub Houska ist sogar absoluter Identifikationsspieler und schnürt ebenso lang wie der Trainer, seit 2004, die Basketballschuhe für den Club. Der 35-Jährige bringt trotz seines Alters solide Leistungen und legt im Schnitt 6,3 Punkte und 4,5 Rebounds auf. Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Pavel ist mit 13,0 Zählern und 5,5 Abprallern pro Partie in der letzten Saison Leistungsträger der Tschechen gewesen. Mit Lukas Palyza und Tomas Vyoral musste man im Sommer zwar zwei wichtige Scorer ziehen lassen, dafür verstärkten sie sich mit dem Aufbauspieler Lukas Festr und dem Forward Filip Halada. Eine weitere Besonderheit der Mannschaft: es handelt sich um ein rein tschechisches Team. Es gibt keinen ausländischen Spieler im Aufgebot des BK Armex.

Das Spiel im ARMEX Sportzentrum beginnt 18:00 Uhr und ist öffentlich. Wir halten euch über unsere Social-Media-Kanäle auf dem Laufenden.


Autor: Anna Blumtritt

Den Wölfen ganz nah
Mit einer Autogrammstunde stimmen die Wölfe vom Mitteldeutschen Basketball Club sich und ihre Fans auf ein spektakuläres Testspiel-Wochenende ein. Das komplette Team wird am Sonnabend (9. September) um 10.30 Uhr im E-Center Weißenfels präsent sein.
Der prominente Neuzugang Jordan Sibert hat das Zeug zu spektakulären Aktionen und ist mit seinen Team-Kollegen bei der Autogrammstunde dabei. Foto: Zentner
Der prominente Neuzugang Jordan Sibert hat das Zeug zu spektakulären Aktionen und ist mit seinen Team-Kollegen bei der Autogrammstunde dabei. Foto: Zentner
08.09.2017 Am Sonnabend um 19.30 Uhr gibt die Mannschaft des MBC für die neue Saison in der easyCredit Basketball Bundesliga ihr Heimdebüt in der Stadthalle Weißenfels mit dem Testspiel gegen den tschechischen Meister CEZ Nymburk. Aber schon um 10.30 Uhr gibt es für die Fans die Stars zum Anfassen. Um diese Zeit ist das komplette Team im E-Center Weißenfels am Heuweg präsent und gibt Autogramme. Es ist die erste offizielle Autogrammstunde der neuen Saison. Für rund eine Stunde wird die Mannschaft mit allen Spielern - auch den verletzten und erkrankten Malte Schwarz und Sergio Kerusch - sowie Headcoach Igor Jovovic im Kassenbereich des Edeka-Marktes zu finden sein.

Edeka in Weißenfels feiert an dem Tag von 10 bis 15 Uhr mit einem Familienfest seinen 22. Geburtstag. „Wir haben die Gelegenheit gern genutzt, bei einem unserer wichtigen Sponsoren an einem solchen Tag dabei zu sein“, sagte MBC-Geschäftsführer Martin Geissler.

Ein weiteres Testspiel für den MBC findet am Sonntag um 16.30 Uhr in der Erdgas-Sportarena in Halle gegen den polnischen Meister Zielona Gora statt. Damit trifft der MBC am Wochenende auf zwei Champions-League-Teilnehmer. Mehr Spektakel geht in der Saisonvorbereitung nicht. Karten für beide Spiele gibt es jeweils an den Hallenkassen zum Preis von 8 Euro (ermäßigt 5 Euro).


Autor: Birger Zentner

Link besuchenMehr zum Fest im E-Center

Spektakuläres Wochenende
Zwei aktuelle Landesmeister sind am kommenden Wochenende Gäste des Mitteldeutschen Basketball Clubs in Testspielen. Am Sonnabend, 9. September, gibt der MBC in der Weißenfelser Stadthalle sein Heimspieldebüt dieser Saison um 19.30 Uhr gegen Tschechiens Meister CEZ Nymburk. Am Sonntag, 10. September um 16.30 Uhr, ist in der Erdgas-Sportarena in Halle der polnische Champion Stelmet Zielona Gora Gast.
Defensivarbeit wie gegen Sandersdorf wird auch am Wochenende wichtig sein. Kruize Pinkins versucht, Sandersdorfs  Lukas Scholz zu stoppen, Djordje Pantelic bewacht Alexander Herrmann. Foto: Zentner
Defensivarbeit wie gegen Sandersdorf wird auch am Wochenende wichtig sein. Kruize Pinkins versucht, Sandersdorfs Lukas Scholz zu stoppen, Djordje Pantelic bewacht Alexander Herrmann. Foto: Zentner
06.09.2017 6.9.2017 Der Mitteldeutsche Basketball Club setzt die Serie seiner Testspiele gegen hochkarätige Gegner an einem spektakulären Wochenende fort. Herausragend dabei ist das Aufeinandertreffen mit dem polnischen Meister Stelmet Zielona Gora am Sonntag um 16.30 Uhr in der Erdgas-Sportarena in Halle (Nietlebener Straße 16). Mit Zielona Gora kommt nicht nur ein vollkommen neuer Gegner zum MBC, sondern ein echter Hochkaräter. „Der polnische Meister ist sicher gleichzusetzen mit anderen Gegnern der Vorbereitungsphase wie Bayern München“, sagt Teammanager Martin Geissler zum Kontrahenten. Immerhin war die Mannschaft in den vergangenen fünf Jahren viermal Meister und einmal Zweiter der Polska Liga Koszykówki, die mit ihren 18 Teams als eine der starken europäischen Ligen gilt. In der kommenden Saison wird die Mannschaft auf europäischer Ebene in der Champions League spielen. Das Testspiel in Halle wird von der Deutschen Bahn und der Firma GP GÜNTER PAPENBURG AG präsentiert.

Für den MBC-Cheftrainer Igor Jovovic passt der Gegner genau in die Reihe von Testspielen, über die er sagt: „Wir wollen sehen, wie wir gegen solche Top-Teams bestehen, wie wir mithalten können. Uns geht es darum, den positiven Entwicklungsprozess, der sich während des Trainingslagers abzeichnete, weiterzuführen und die neuen Spieler immer besser in die Mannschaft zu integrieren.“ Ursprünglich sollte an dem Sonntag gegen den Erstligakonkurrenten s.Oliver Würzburg gespielt werden, der hatte aber abgesagt. „Wir haben bei Zielona Gora angefragt und sind dankbar, dass die Mannschaft kurzfristig zugesagt hat“, erklärt Geissler.

Bereits einen Tag zuvor gibt der MBC am Sonnabend sein Heimspieldebüt in der Weißenfelser Stadthalle. Der Gegner in dem Test ist ein alter Bekannter: der tschechische Meister CEZ Nymburk. Um 19.30 Uhr beginnt das schon nahezu traditionelle Saisonvorbereitungsspiel. „Wir haben seit Jahren einen guten Kontakt zu Nymburk“, sagt Geissler. Nymburk ist seit 2004 ununterbrochen tschechischer Champion. 2013 trafen beide Mannschaften zuletzt in einem Testspiel in Weißenfels aufeinander. Die Tschechen gewannen damals mit 79:73. Wie der Gegner vom Sonntag tritt Nymburk in der neuen Saison ebenfalls in der Champions League an, übrigens in derselben Gruppe wie Zielona Gora.

Die Tickets für die beiden Spiele kosten jeweils 8 Euro (ermäßigt 5 Euro) und sind ausschließlich an der Abend- beziehungsweise Tageskasse erhältlich.


Autor: Birger Zentner



>> zum Newsarchiv <<

© 2017 MBM GmbH | 2896099 Besucher | Sitemap | Kontakt | Impressum | Presse