2. Basketball Bundesliga Spalding
LOTTO Sachsen-Anhalt

Das nächste Heimspiel in der easyCredit BBL 17/18:

MBC - ?

?, Stadthalle Weißenfels

zum Ticket-Shop zum Livescore zum Spielplan
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
NEWS | TEAM | SAISON | TICKETS | NACHWUCHS | CLUB | SPONSORING Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen! FANS | INTERAKTIV
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen! Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen! Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
MITGAS
PURAGLOBE
Hörkonzepte Verwaltungs GmbH
2. Basketball Bundesliga - ProA FIBA Europe Cup Nachwuchs Basketball Bundesliga
MBC News

MBC mit Transfercoup: Kruize Pinkins kommt
Dem Mitteldeutschen BC ist ein Transfercoup gelungen: Mit dem US-Amerikaner Kruize Pinkins wird einer der herausragenden Akteure der 2. Basketball Bundesliga ProA künftig für den Aufsteiger in die easyCredit Basketball Bundesliga spielen. Der 24 Jahre alte und 2,04 Meter große Power Forward / Center kommt aus Hanau nach Weißenfels, wo er einen Einjahresvertrag unterschrieb.
Kruize Pinkins war einer der spektakulärsten Spieler in der ProA. Foto: 2. Basketball Bundesliga
Kruize Pinkins war einer der spektakulärsten Spieler in der ProA. Foto: 2. Basketball Bundesliga
23.05.2017 Nach seinem Abschluss an der University of San Francisco wechselte Pinkins 2015 nach Südhessen. In seinem Rookie-Jahr gelangen ihm 13,1 Punkte und 9,1 Rebounds pro Spiel. In der zurückliegenden Saison 2016/17 steigerte er seine Ausbeute auf beeindruckende 17,9 Punkte und 9,6 Rebounds. Damit war er zweitbester Korbschütze und zweitbester Rebounder der ProA-Hauptrunde.

MBC-Headcoach Igor Jovovic freut sich über die Neuverpflichtung: „Kruize hat in den vergangenen beiden Jahren bereits sein Können bewiesen. Ich bin überzeugt, dass in ihm noch weiteres Potenzial schlummert. Die Bundesliga wird zu einer neuen Herausforderung für ihn. Wir erwarten, dass er die Chance nutzen wird, die wir ihm geben.“

Pinkins selbst bezeichnet den Wechsel zum MBC als „den nächsten Schritt in meiner Laufbahn. Ich bin erfreut darüber, dass mir der Verein die Gelegenheit gibt, mich im Oberhaus beweisen zu können. Wir werden versuchen, die Aufstiegs-Euphorie auch in die neue Saison zu tragen. Ich will meinen Beitrag dazu leisten, den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen.“

Der Kader des MBC für die Saison 2017/18 hat damit bislang folgendes Aussehen:

Aufbau: Achmadschah Zazai (Vertrag bis 2018), Eimantas Stankevicius (Vertrag bis 2019)

Flügel: Jonas Niedermanner (Vertrag bis 2019)

Center: Djordje Pantelic (Vertrag bis 2018), Kruize Pinkins (Vertrag bis 2018), Benedikt Turudic (Vertrag bis 2019), Alexander Herrmann (Vertrag bis 2018)

Autor: Dino Reisner

Dominique Johnson verlässt den MBC
Dominique Johnson wird in der kommenden Saison 2017/18 nicht mehr für den Mitteldeutschen BC in der easyCredit Basketball Bundesliga spielen. Diese Entscheidung teilte der 24-Jährige der Vereinsführung des Aufsteigers in der vergangenen Woche mit.
Dominique Johnson wird in der nächsten Saison nicht mehr für den MBC auf Korbjagd gehen.
Dominique Johnson wird in der nächsten Saison nicht mehr für den MBC auf Korbjagd gehen.
22.05.2017 Johnson stand seit der Saison 2015/16 bei den Wölfen unter Vertrag und fungierte in der Aufstiegssaison 2016/17 als Mannschaftskapitän. In 38 Spielen inklusive Play-Offs kam er auf durchschnittlich 8,1 Punkte und 3,7 Rebounds in 28:51 Minuten Einsatzzeit.

Dominique Johnson ließ uns folgenden Brief zur Veröffentlichung zukommen:

Lieber MBC, liebe MBC-Fans,

ich möchte mich recht herzlich für die letzten zwei Jahre bedanken. Persönlich habe ich einen riesigen Schritt auf und abseits des Feldes gemacht. Der MBC hat mir die Chance gegeben, in der BBL Fuß zu fassen und hat an mich geglaubt, mich sogar erst zum Co- und dann zum Kapitän ernannt. Eine wirklich große Ehre! Ich bin glücklich darüber, meinen Teil zur Geschichte dieses Vereines beigetragen zu haben.

Den Fans möchte ich auch ein großes Dankeschön aussprechen, denn diese haben mich vom ersten Tag an mit offenen Armen empfangen und mir immer ihre Unterstützung zugesprochen. Ich wünsche den Wölfen viel Erfolg in der kommenden Spielzeit, auf dass sie ihre Ziele erreichen mögen und den Fans weitere tolle Saisons bieten können. Es wird mir immer eine Freude sein, in den Wolfsbau zurückzukehren.

Euer
DJ

Der Mitteldeutsche BC bedankt sich bei Dominique Johnson für seinen unermüdlichen Einsatz in den vergangenen beiden Spielzeiten und wünscht ihm bei seiner neuen Herausforderung viel Glück und Erfolg.

Rekordversuch in Barleben
Ist es möglich, einen Basketball aus über 20 Metern Höhe in den Korb zu werfen? Am Mittwoch, 24. Mai, wollen ausgewählte Schüler der Klassenstufe 11 des Internationalen Gymnasiums Pierre Trudeau in Barleben diesen mitteldeutschen Rekordwurf aufstellen.
Die ausgewählten Schüler inmitten der MBC-Asse Alexander Herrmann und Benedikt Turudic sowie Beiratssprecher Jörg Hexel und Frank Lucas, Prokurist Nagel Baumaschinen.
Die ausgewählten Schüler inmitten der MBC-Asse Alexander Herrmann und Benedikt Turudic sowie Beiratssprecher Jörg Hexel und Frank Lucas, Prokurist Nagel Baumaschinen.
17.05.2017 Präsentiert wird das Projekt (Beginn 15 Uhr, Einlass ab 14.30 Uhr) vom Mitteldeutschen BC und der Nagel Baumaschinen Magdeburg GmbH.

In einer Trainingseinheit vor zwei Monaten wählte der Aufsteiger in die Basketball Bundesliga fünf Schüler aus, die sich seither auf den Rekordversuch vorbereiten. Auf dem Vorhof des Gymnasiums werden die Schüler sicher bis auf eine Höhe von21 Meter gefahren. Von dort aus werfen sie mit einem Basketball auf eine auf dem Boden stehende Korbanlage.

Das Projekt ist in dieser Form einmalig und zeigt die Strahlkraft des Mitteldeutschen BC und seiner Partner, gemeinschaftlich kreative Projektarbeit im gesamten Bundesland zu betreiben.

MBC plant Budgetsteigerung
Die sportliche Qualifikation ist seit dem Play-Off-Halbfinaltriumph vor zwei Wochen gegen die Kirchheim Knights in trockenen Tüchern. Am heutigen Donnerstag wurde dem Mitteldeutschen BC auch die Lizenz für die Saison 2017/18 in der easyCredit Basketball Bundesliga erteilt. Für das Comeback im Oberhaus plant der Aufsteiger eine Budgetsteigerung auf zwei Millionen Euro.
Werden in der Stadthalle Weißenfels in der Saison 2017/18 Erstliga-Spiele stattfinden?
Werden in der Stadthalle Weißenfels in der Saison 2017/18 Erstliga-Spiele stattfinden?
11.05.2017 Fristgerecht zum 18. April hatte der MBC die Lizenzunterlagen bei der Geschäftsstelle der easyCredit BBL in Köln eingereicht. Wie schon in den vergangenen Jahren in BBL und ProA wurden diese ohne wirtschaftliche Auflagen genehmigt. Damit wird die solide Arbeit der Mitteldeutschen Basketball Marketing GmbH belegt, der Trägergesellschaft des Mitteldeutschen Basketball Clubs.

Um den gestiegenen Anforderungen in der easyCredit BBL gerecht zu werden, muss der MBC sein Budget von gegenwärtig veranschlagten 1,75 Millionen Euro auf 2,0 Millionen Euro steigern. Dies bestätigten die Beiräte bei Ihrer Sitzung am Mittwochabend. „Der Mittelstand der Region steht treu hinter dem Mitteldeutschen BC. Wir erwarten aber auch ein Bekenntnis der wirtschaftlichen Leuchttürme zum Verein und damit auch zur Lebensqualität in der Region“, sagt Beiratssprecher Jörg Hexel. „Nur durch eine Budgetsteigerung wird es möglich sein, wettbewerbsfähig in der easyCredit BBL zu starten und wirtschaftlich weiterhin solide und verlässlich zu arbeiten.“

Bis zum traditionellen Taktikmeeting am 7. Juni in der Stadthalle Weißenfels soll feststehen, ob eine Budgetsteigerung erreicht werden kann. Die Geschäftsführung und der Beirat werden bis dahin entsprechende Gespräche mit Unternehmen führen. Sollten die Gespräche negativ verlaufen, muss der Mitteldeutsche BC darüber entscheiden, ob ein Start in der easyCredit BBL möglich ist. Für die 2. Basketball Bundesliga ProA hat der MBC die Lizenz ebenbfalls ohne Auflagen erhalten.

Für die nachfolgende Saison 2018/19 ist in der easyCredit BBL ein Mindestetat von 2,0 Millionen Euro zwingend vorgeschrieben.

Autor: Dino Reisner

Wölfe im ProA-Finale: Den ewigen Ligarekord im Visier
Der direkte Wiederaufstieg in die Basketball Bundesliga ist geschafft. Damit wollen sich die Wölfe aber nicht zufrieden geben: Getreu ihres Play-Off-Slogans „Biss zum Titel!“ soll im Finale gegen die OeTTINGER ROCKETS zum dritten Mal nach 2009 und 2012 der Meistertitel der 2. Basketball Bundesliga ProA gewonnen werden. Da dem Mitaufsteiger aus Gotha/Erfurt die eigene Spielstätte am Wochenende nicht zur Verfügung steht, werden sowohl das Hinspiel am Freitag (19.30 Uhr) als auch das Rückspiel am Sonntag (16.30 Uhr) in der Stadthalle Weißenfels ausgetragen.
Letztmals in dieser Saison wird Igor Jovovic am Wochenende seine Mannen einstimmen.
Letztmals in dieser Saison wird Igor Jovovic am Wochenende seine Mannen einstimmen.
04.05.2017 Was das Finale zusätzlich reizvoll macht: Mit zwei Siegen könnte der Mitteldeutsche BC einen neuen Rekord in der Historie der seit zehn Jahren existierenden ProA aufstellen. Die bisherige Bestmarke liegt bei 34 Saisonsiegen von S.Oliver Würzburg in der Spielzeit 2014/15 sowie Science City Jena und Rasta Vechta in 2015/16. Für die Wölfe stehen bislang 33 Siege zu Buche.

„Die Finalspiele sollen ein weiterer, letzter Höhepunkt einer herausragenden Saison werden, die wir mit dem Meistertitel krönen wollen“, sagt MBC-Coach Igor Jovovic. „Wir werden bestens vorbereitet und konzentriert in die zwei Spiele gehen – und wir wollen danach gemeinsam mit unseren Fans ein erfolgreiches Saisonende feiern.“ Unmittelbar nach der Partie finden die Siegerehrung durch Zweitliga-Geschäftsführer Daniel Müller sowie danach auf dem Vorplatz der Stadthalle das MBC-Saisonabschlussfest statt.

Bis Mittwochabend mussten die Wölfe auf ihren Finalgegner warten: Zunächst sah es in der Halbfinalserie zwischen den NINERS Chemnitz und den OeTTINGER ROCKETS nach einem Erfolg des Hauptrunden-Dritten aus Sachsen aus, der die ersten beiden Begegnungen für sich entscheiden konnte. Doch dann schlugen die ROCKETS zurück und gewannen drei Spiele in Folge. Igor Jovovic war Augenzeuge am Mittwochabend in Chemnitz, wo die Thüringer mit einem 70:67-Sieg den Aufstieg in die Bundesliga feierten.

Was er sah, beeindruckte ihn sehr: „Die ROCKETS sind nicht nur ein erfahrenes Team, sondern auch ein Team mit sehr viel Charakter, wie sie im Viertelfinale gegen den großen Favoriten Crailsheim und nun im Halbfinale gegen Chemnitz bewiesen haben.“ Besonders der erfahrene US-Guard Darrel Mitchell, der schon bei europäischen Spitzenclubs wie Galatasaray Istanbul und Lietuvos Rytas Vilnius spielte, zeigte in den Play-Offs mit durchschnittlich 16,8 Punkten und 4,9 Assists pro Spiel seine ganze Klasse.

Die Wölfe werden mit breiter Brust in die Finalspiele gehen: Nach einem neuen Vereinsrekord mit 27 Siegen in der Hauptrunde legten sie genau rechtzeitig zur entscheidenden Saisonphase, den Play-Offs, eine weitere Schippe drauf und ließen den RheinStars Köln im Viertelfinale und den Kirchheim Knights im Halbfinale nicht den Hauch einer Chance. Die sechs Partien wurden mit einer beachtlichen Differenz von 21,5 Punkten gewonnen. Mit Andrew Warren, Sergio Kerusch, Marcus Hatten und Tyson Hinz gab es vier verschiedene Topscorer.

MBC-Saisonabschlussfest am Sonntag

Nach Spielende wird am Sonntag auf dem Vorplatz der Stadthalle das große MBC-Saisonabschlussfest mit DJ und Moderator Mirko Opitz („Mirko on Tour“) stattfinden. Dies ist auch die letzte Gelegenheit, vom Erfolgsteam der Saison 2016/17 Selfies und Autogramme zu sammeln. Wer im orangefarbenen Outfit erscheint, erhält ein Freigetränk. Bereits vor dem Spiel werden ein Basketballkorb und eine Hüpfburg für Kinder aufgebaut.

Autor: Dino Reisner



>> zum Newsarchiv <<

© 2017 MBM GmbH | 2789696 Besucher | Sitemap | Kontakt | Impressum | Presse