BEKO Basketball Bundesliga Spalding
MBC Sommertagebuch
MBC Fanshop
Medipolis Versandapotheke

Das erste Heimspiel in der Beko BBL 14/15:

Mitteldeutscher BC - TBB Trier

05.10.14, 17:00 Uhr, Stadthalle Weißenfels

zum Ticket-Shop zum Livescore zum Spielplan
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
NEWS | TEAM | SAISON | TICKETS | NACHWUCHS | CLUB | SPONSORING Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen! FANS | INTERAKTIV
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen! Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen! Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
MITGAS
Mammoet
RAWOPLAST
BEKO Basketball Bundesliga FIBA Europe Cup Nachwuchs Basketball Bundesliga
MBC News

Spieler für Abschiedsspiel von Sascha Leutloff stehen fest – viele altbekannte Gesichter am Sonntag im Wolfsbau
Am Sonntag laufen die neu formierten Wölfe erstmals in der Stadthalle Weißenfels auf. Beim Abschied für Sascha Leutloff mit dem Spiel „MBC vs. Sascha und Freunde“ gibt es nicht nur die Gelegenheit, die eigenen neuen Spieler zu begutachten, sondern auch zahlreiche altbekannte Gesichter wie Will Chavis, Martin Ides und Christoph Tetzner wiederzusehen. Spielbeginn ist 16:30 Uhr, Tickets gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse.
Sascha Leutloff wird am Sonntag feierlich vom MBC verabschiedet
Sascha Leutloff wird am Sonntag feierlich vom MBC verabschiedet
22.08.2014 Gleich am Sonntagnachmittag geht das Testspielwochenende für die Wölfe weiter, bevor die Mannschaft am Mittwoch in das Trainingslager nach Slowenien startet. Am Sonntag handelt es sich nicht um ein typisches Testspiel, sondern dann wird Sascha Leutloff offiziell in Richtung Jena verabschiedet. Sieben Jahre stand der 31-Jährige in den Diensten der Mitteldeutschen, kam damals aus seiner Heimat Berlin an die Saale. In diesen sieben Jahren kämpfte die Trikotnummer 16 unermüdlich in jedem Spiel, feierte zwei Pro-A-Meisterschaften und die damit verbundenen Aufstiege ins deutsche Basketball-Oberhaus. Auch in sportlich schwierigen Zeiten war „der Kapitän“ eine wichtige Identifikationsfigur für die Wölfe. Diese Leistung soll nun im Rahmen des Abschiedsspiels gewürdigt werden. Beide Fanclubs haben etwas vorbereitet, feierlich wird zudem das Trikot mit der Nummer 16 unter die Hallendecke gezogen. Diese wird künftig in keinem MBC-Team mehr vergeben. Neben diesen emotionalen Momenten findet ab 16:30 Uhr das Highlight, die Partie „MBC vs. Sascha und Freunde“, statt. In der ersten Halbzeit schnürt Sascha Leutloff ein letztes Mal seine Basketballschuhe für das Team von Silvano Poropat, bevor er in der zweiten Halbzeit in sein eigens zusammengestelltes Aufgebot, eine Art „All-Star-Team“ wechselt.

Hierfür stehen nun auch alle Namen fest. Die MBC-Fans dürfen sich auf ein Wiedersehen mit zehn weiteren ehemaligen Wölfe-Spielern freuen. Angekündigt haben sich: Will Chavis (MBC 2008-09), Christoph Tetzner (MBC 2002-2004), Walter Simon (MBC 2013-14), Frieder Diestelhorst (MBC 2005-2010), Cornell Kairies (MBC 2004-2014), Jorge Schmidt (MBC 2008-2009), Johannes Lange (MBC 2011-2013), Martin Ides (MBC 2008-2009), Wayne Bernard (MBC 2008-2011) und Robert Cardenas (MBC 2006-2009). Gecoacht wird das Team von Dirk Dittrich.

Wer es am Samstag nicht nach Markkleeberg zum ersten Test der Wölfe geschafft hat, sollte sich am Sonntag die Gelegenheit nicht entgehen lassen, die neue Mannschaft und viele altbekannte Gesichter der MBC-Geschichte zu sehen. Die Türen der Stadthalle öffnen 15:00 Uhr, Tickets gibt es sowohl in allen bekannten Vorverkaufsstellen als auch an der Abendkasse für 8,00 € und 5,00 € ermäßigt.



Autor: Anna Blumtritt

Samstag Testspielauftakt der Wölfe gegen Usti nad Labem in Markkleeberg
Am Samstag eröffnet der Mitteldeutsche Basketball Club seine Testspielserie mit einer Partie gegen den tschechischen Erstligisten Usti nad Labem. Dieses wird in der Sporthalle Städtelner Straße 13 in Markkleeberg ausgetragen, Spielbeginn ist 18:00 Uhr. Bereits ab 15:00 Uhr laufen die MBC Jungwölfe gegen die TSG Markkleeberg auf.
Djordje Pantelic ist heiß auf das erste Testspiel der Wölfe.
Djordje Pantelic ist heiß auf das erste Testspiel der Wölfe.
21.08.2014 Eine Woche harten Trainings liegt hinter den MBC-Profis und am Samstag starten die Wölfe in ihre Testspielserie. Die Partie gegen den tschechischen Erstligisten Usti nad Labem bildet den Auftakt, es folgen elf weitere Begegnungen mit Mannschaften aus der Beko BBL, der Pro A und dem europäischen Ausland. Außerdem haben alle Wölfe-Fans die Gelegenheit, sich bei dieser Partie die ersten Eindrücke ihres neuen Teams zu machen, denn es handelt sich um den ersten öffentlichen Auftritt der Poropat-Schützlinge.
Der erste Gegner der Wölfe ist kein völlig Unbekannter, denn vor einigen Jahren standen sich beide Mannschaften bereits mehrfach in der Saisonvorbereitung gegenüber. In der Saison 2003/04, dem Jahr des FIBA Europe Cup Sieges, ging der Sieg beispielsweise deutlich zu Gunsten der Sachsen-Anhalter aus. Die vergangene Saison beendete SLUNETA Usti nad Labem auf dem 6. Tabellenplatz, musste sich aber in der ersten Play-Off Runde geschlagen geben. Trainiert wird der Erstligist von Head Coach Martin Stavel. In der Sommerpause verstärkte sich die Mannschaft aus dem Norden Böhmens mit mehreren Neuzugängen. Darunter sind die beiden US-Amerikaner Aaron Anderson (Forward) und James Rahon (Guard). Ebenfalls neu im Aufgebot ist der Kanadier Hernst Laroche, der bereits in der vergangenen Spielzeit in der Mattoni NBL auflief und dort zum neuntbesten Scorer avancierte. Laroche ist zusammen mit dem dem tschechischen Nationalspieler Michal Canecky für den Spielaufbau zuständig. Für frischen Wind im Team sorgt der 23-jährige Forward Ladislav Peck.
Sprungball in der Sporthalle Städtelner Straße 13 in Markkleeberg erfolgt um 18:00 Uhr, Einlass beginnt 90 Minuten vorher. Tickets gibt es an der Abendkasse für 8,00 € und 5,00 € ermäßigt, es herrscht freie Sitzplatzwahl. Schon ab 15:00 Uhr laufen die MBC Jungwölfe, das U16-Bundesliga-Team der Mitteldeutschen, in Markkleeberg auf. Gegner ist dann Gastgeber TSG Markkleeberg.


Autor: Anna Blumtritt

Wölfe stellen neuen Betreuerstab vor
Der Mitteldeutsche Basketball Club hat kurz vor dem offiziellen Trainingsauftakt am 16. August den neuen Betreuerstab für die kommende Saison vorgestellt. Martin Jaschinski wird dem Team künftig als Physiotherapeut zur Verfügung stehen und Hagen Pietrek und sein Team betreuen den MBC im Athletik-Bereich.
Martin Jaschinski und Hagen Pietrek komplettieren den Betreuerstab der Wölfe.
Martin Jaschinski und Hagen Pietrek komplettieren den Betreuerstab der Wölfe.
15.08.2014 Der Betreuerstab des Mitteldeutschen Basketball Clubs ist rechtzeitig vor dem Trainingsauftakt am Samstag komplett. Martin Jaschinski ist der neue Physiotherapeut der Wölfe. Der 27-Jährige war zuletzt fachlicher Leiter in einem Rehazentrum in Plauen, wo er sich großes Fachwissen aneignete. Nun unterstützt er die Sachsen-Anhalter Bundesliga-Basketballer gemeinsam mit der Physiotherapie Zabel. Im Bereich Sportphysiotherapie sammelte der gebürtige Zwickauer Erfahrung bei der Betreuung des Sachsenliga-Handballclubs HC Grubenlampe in seiner Heimatstadt. Seine Ausbildung zum Sportphysiotherapeuten schloss Martin Jaschinski in diesem Frühjahr ab. Vor fünf Jahren stieg der neue MBC-Physiotherapeut in den Beruf ein.

Ebenfalls neu im Betreuerstab ist Hagen Pietrek. Er übernimmt das Amt des Athletiktrainers und leitet am Samstag gemeinsam mit dem Coaching-Team Silvano Poropat und Dirk Dittrich den Trainingsauftakt der MBC-Profis. Der 33-Jährige Sportwissenschaftler arbeitet seit vielen Jahren in einem großen Fitness-Center und spielte auch selbst Basketball. Mit seinen Studienfreunden Christian Schneider und Patrick Pollick betreute er dort auch die Basketballer der Uni-Riesen Leipzig im Athletikbereich und auch den langjährigen MBC-Kapitän Sascha Leutloff hat Hagen Pietrek dort zuletzt einmal wöchentlich individuell betreut. So kam auch der Kontakt zum Mitteldeutschen Basketball Club zustande.

Athletiktrainer Cornell Kairies verlässt indes den Mitteldeutschen Basketball Club. Er will künftig seinen Fokus mehr auf seine Arbeit als Leiter des Gesundheitssportzentrums bei der Veranstaltungs- und Dienstleistungszentrum Bad Dürrenberg gGmbH legen. „Cornell hat uns in den vergangenen Jahren immer super unterstützt und die Zusammenarbeit war sehr angenehm und auf inhaltlich höchstem Niveau. Wir wünschen ihm nun beruflich und privat das Beste!“, bedankt sich Geschäftsführer Martin Geissler.


Autor: Anna Blumtritt

Innenminister Stahlknecht besucht MBC-Training und lernt Mannschaft kennen
Die Profis des Mitteldeutsche Basketball Clubs hatten am Donnerstagabend beim optionalen Training Besuch von Innenminister Holger Stahlknecht. Im Rahmen seiner Radtour durch Sachsen-Anhalt machte der Innenminister Halt in Weißenfels. Im Wolfsbau lernte er die neue Mannschaft der Wölfe kennen und warf selbst ein paar Körbe.
Innenminister Holger Stahlknecht besuchte am Donnerstagabend das Training der Wölfe.
Innenminister Holger Stahlknecht besuchte am Donnerstagabend das Training der Wölfe.
14.08.2014 Hohen Besuch hatte am Donnerstagabend das Beko BBL-Team des Mitteldeutschen Basketball Clubs. Beim optionalen Training war Holger Stahlknecht, Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt, zu Gast, der auf seiner Radtour durchs Land Halt in Weißenfels machte. Ebenfalls mit im Wolfsbau waren Oberbürgermeister Robby Risch und der Bundestagsabgeordnete Dieter Stier. Gemeinsam lernten sie die Spieler, darunter die neun Neuzugänge sowie den Trainer- und Betreuerstab des MBC-Kaders kennen. Team Manager Martin Geissler stellte alle 13 Profis vor, bevor der Innenminister einige Worte an die Mannschaft richtete: „Der MBC ist der beste Basketballclub Sachsen-Anhalts. Ich wünsche dem Team in der anstehenden Saison viel Erfolg und alles Gute für die Preseason“, so Stahlknecht. Nach einem anschließenden Gruppenfoto griff der Innenminister zusammen mit Oberbürgermeister Risch und MBC-Geschäftsführer Jörg Hexel selbst zum orangefarbenen Leder. An der Freiwurflinie stellten die Drei ihr Können unter Beweis. Im Anschluss übernahmen dann wieder die Profis unter dem wachsamen Auge des Trainerteams Silvano Poropat und Dirk Dittrich.

Autor: Anna Blumtritt

Trainingsauftakt und erste Testspiele der Wölfe
Am Samstag findet der offizielle Trainingsstart des Mitteldeutschen Basketball Clubs statt. Die ersten Testspiele stehen dann bereits am darauffolgenden Wochenende an. Den Auftakt bildet hierbei das Vorbereitungsspiel gegen Usti nad Labem in Markkleeberg am Samstag, den 23. August ab 18:00 Uhr, bevor es am Sonntag mit dem Abschiedsspiel für Sascha Leutloff das erste Highlight der Saisonvorbereitung gibt.
Am Samstag ist Trainingsauftakt beim Mitteldeutschen Basketball Club.
Am Samstag ist Trainingsauftakt beim Mitteldeutschen Basketball Club.
14.08.2014 Der Countdown läuft für das neue Team des Mitteldeutschen Basketball Clubs. Am Samstag wird es ernst, denn dann kommt die Mannschaft zum offiziellen Trainingsstart zusammen. In der Stadthalle Weißenfels werden die Spieler auf Herz und Nieren geprüft. In den Bereichen Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit, Stabilität, Sprung- und Rumpfkraft durchlaufen die Basketballer verschiedene Leistungs- und Belastungstests, werden vermessen und gewogen. Aufbauend auf dem Trainings- und Fitnessstand jedes Einzelnen werden dann individuelle Pläne für die kommenden Wochen erstellt.

Nach einer vollgepackten kommenden Trainingswoche stehen am Wochenende die ersten beiden Vorbereitungsspiele auf dem Plan. Hierbei bietet sich die Möglichkeit, die neue Mannschaft in Aktion zu sehen und sich selbst ein Bild von den Spielern zu machen. Das erste Testspiel der Saison 2014/15 findet am 23. August in der Sporthalle Städtelner Straße 13 in Markkleeberg statt. Ab 18:00 Uhr läuft das Beko BBL-Team von Silvano Poropat gegen den tschechischen Erstligisten Usti nad Labem auf. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Schon ab 15:00 Uhr stehen sich die MBC Jungwölfe, das U16-Bundesligateam der Mitteldeutschen, mit dem Nachwuchs der TSG Markkleeberg im Rahmen eines Testspiels gegenüber.

Gleich am Sonntag, den 24. August ab 16:30 Uhr, geht es dann mit einem Highlight der Vorbereitung weiter. Dann wird der langjährige Kapitän Sascha Leutloff offiziell verabschiedet, denn er verlässt den MBC in Richtung Jena. Mit dem Abschiedsspiel „MBC vs. Sascha und Freunde“ soll seine Leistung aus den vergangenen sieben Jahren noch einmal gebührend gewürdigt werden. Wer es nicht zum ersten Vorbereitungsspiel nach Markkleeberg geschafft hat, kann dort den ersten Blick auf das neue Wölfe-Team werfen. Außerdem laufen in der Mannschaft „Sascha und Freunde“ zahlreiche Ex-Wölfe wie Wayne Bernard, Will Chavis oder Jorge Schmidt auf. Im Rahmenprogramm des Abschiedsspiels wird u.a. Sascha Leutloffs Trikot mit der Nummer 16 unter die Hallendecke gezogen, diese Nummer wird zukünftig nicht mehr beim MBC vergeben. Die Fanclubs haben zudem Einiges für den ehemaligen Kapitän vorbereitet.

Der Eintritt bei beiden Testspielen beträgt 8,00 € für Vollzahler und 5,00 € ermäßigt. Für das Spiel in Markkleeberg wird es nur eine Abendkasse geben. Tickets für das Abschiedsspiel können an allen bekannten Vorverkaufsstellen gekauft werden.


Autor: Anna Blumtritt



>> zum Newsarchiv <<

© 2014 MBM GmbH | 1943438 Besucher | Sitemap | Kontakt | Impressum | Presse