BEKO Basketball Bundesliga Spalding
MBC Fanshop
Medipolis Versandapotheke
LOTTO Sachsen-Anhalt

Das erste Heimspiel in der Beko BBL 15/16:

MBC - Phoenix Hagen

03.10.15, Stadthalle Weißenfels

zum Ticket-Shop zum Livescore zum Spielplan
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
NEWS | TEAM | SAISON | TICKETS | NACHWUCHS | CLUB | SPONSORING Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen! FANS | INTERAKTIV
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen! Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen! Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
Mitteldeutscher Basketball Club - Die Wölfe kommen!
MITGAS
DHL
PE Gabelstapler Center GmbH
BEKO Basketball Bundesliga FIBA Europe Cup Nachwuchs Basketball Bundesliga
MBC News

TaShawn Thomas neuer Power Forward beim MBC
Mit der Verpflichtung von TaShawn Thomas hat der Mitteldeutsche BC seine Personalplanungen auf den großen Positionen für die am 3. Oktober beginnende 50. Saison der Beko Basketball Bundesliga abgeschlossen. Der 22 Jahre alte und 2,03 Meter große US-Amerikaner wird die Power-Forward-Position im Team von Trainer Silvano Poropat besetzen. Thomas wechselt mit erstklassigen Referenzen von der University of Oklahoma aus der Collegeliga NCAA zu den Wölfen.
TaShawn Thomas im Trikot der Oklahoma Sooners. Foto: OU Athletics (Nutzung bei Quellenangabe honorarfrei)
TaShawn Thomas im Trikot der Oklahoma Sooners. Foto: OU Athletics (Nutzung bei Quellenangabe honorarfrei)
29.07.2015 „TaShawn ist ein extrem vielseitiger und athletischer Spieler, der gut rebounden und Würfe blocken kann. Was mir aber vor allem an ihm gefällt, ist sein Spielverständnis. In dieser Hinsicht war er in der vergangenen Saison einer der besten Big Man in der gesamten NCAA“, beschreibt Trainer Silvano Poropat seinen Neuzugang, der einen Ein-Jahres-Vertrag bei den Wölfen unterschrieb und die Rückennummer 35 erhalten wird. Damit ist im MBC-Kader nur noch eine Position offen, die mit einem ausländischen Spieler besetzt werden soll, der sowohl als Shooting Guard als auch als Small Forward eingesetzt werden kann.

Der in Las Vegas geborene und in Texas aufgewachsene Thomas schloss seine College-Laufbahn mit durchschnittlich 11,6 Punkten, 6,5 Rebounds und 1,5 Blocks in 35 Einsätzen für die Oklahoma Sooners ab, mit denen er den zweiten Platz in der Big 12 Conference, einer der stärksten Staffeln der NCAA, erreichte. In den NCAA-Playoffs stieß er mit seinem Team bis ins Achtelfinale (Sweet Sixteen) vor. Thomas wurde zum Newcomer des Jahres in der Big 12 gewählt. Mit Spielern von der University of Oklahoma machten die Wölfe bislang gute Erfahrungen: Johnnie Gilbert ging von 2001 bis 2005 ebenfalls für die Sooners auf Korbjagd, ehe er zwischen Januar 2008 und Saisonende 2010/11 zu einem Publikumsliebling beim MBC avancierte.

Vor seiner Zeit in Oklahoma spielte Thomas drei Jahre lang mit herausragenden Statistiken – zwischen 10,7 und 16,8 Punkte sowie 8,1 und 9,5 Rebounds – für die University of Houston. In seiner ersten Saison wurde er ins All-Freshmen-Team der Conference USA gewählt, in seiner zweiten ins All-First-Team. Im Mai dieses Jahres nahm er am Pre-Draft-Camp der NBA in Chicago teil. „TaShawn hat sein Können auf hohem Niveau bewiesen“, bemerkt Silvano Poropat. „Er war in seinen bisherigen Teams stets Leistungsträger. Dies erwarten wir von ihm auch bei uns.“

TaShawn Thomas sagt über sein erstes Europa-Engagement: „Ich habe mich für den MBC entschieden, weil ich viel Gutes über die deutsche Liga, den Verein und den Trainer gehört habe. Ich bin überzeugt, dem MBC helfen zu können, viele Spiele zu gewinnen und seine Ziele zu erreichen. Ich werde gut vorbereitet in Deutschland eintreffen und hoffe, dass sich die Fans in der kommenden Saison über viele Siege freuen können.“

Der MBC-Kader für die Saison 2015/16 hat somit bisher folgendes Aussehen:

Aufbau: Frantz Massenat (A), Lawrence Alexander (A), Robert Zinn, Sören Fritze
Flügel: Stephan Haukohl, TaShawn Thomas (A), Filip Bundovic (A), Dominique Johnson
Center: Chris Otule (A), Jonathan Maier, Adam Touray




Autor: Dino Reisner

Neue Trikotnummern bei den Wölfen
Mit dem Start der Saisonvorbereitung am 15. August gibt es wie immer auch bei den Rückennummern der Wölfe einige Neuigkeiten.
27.07.2015 Die bisherigen Neuzugänge haben sich für folgende Trikots entschieden: Dominique Johnson wählte die Nummer 9, die ihm vergangene Saison bei den DRUFF! Baskets Braunschweig Glück gebracht hatte. Lawrence Alexander wird mit der 12 auflaufen, die er bereits während seiner College-Karriere an der North Dakota State University getragen hatte. Auch Jonathan Maier (13) behält die Nummer, mit der er bei seinem letzten Verein ratiopharm ulm gespielt hatte.

Filip Bundovic entschied sich für die 15, Adam Touray für die 19. Sören Fritze verdoppelte die 12, die er zuletzt in Hagen und Ulm getragen hatte, und wird beim MBC mit der Nummer 24 spielen. Stephan Haukohl und Chris Otule behalten die Trikotnummern, die sie bei ihren vorherigen Teams getragen hatten: Haukohl die 30, Otule die 42. Auch Frantz Massenat und Robert Zinn bleiben ihren Nummern aus der vergangenen Saison treu: Der US-Amerikaner wird mit der 10, der U20-Nationalspieler mit der 8 den Spielaufbau der Wölfe dirigieren.

Die Trikotnummern in der Übersicht:

8 Robert Zinn
9 Dominique Johnson
10 Frantz Massenat
12 Lawrence Alexander
13 Jonathan Maier
15 Filip Bundovic
19 Adam Touray
24 Sören Fritze
30 Stephan Haukohl
42 Chris Otule



Autor: Dino Reisner

Saisonvorbereitung mit zehn Testspielen
Der Vorbereitungsplan des Mitteldeutschen BC für dessen elfte Saison in der Beko Basketball Bundesliga steht fest: Nach dem Trainingsauftakt am 15. August wird das neuformierte Wölfe-Team zehn Testspiele im Hinblick auf die am 3. Oktober mit einem Heimspiel gegen Phoenix Hagen beginnende Saison 2015/16 bestreiten.
Frantz Massenat und die Wölfe absolvieren zehn Testspiele. Foto: Kuch/MBC
Frantz Massenat und die Wölfe absolvieren zehn Testspiele. Foto: Kuch/MBC
17.07.2015 Mit gleich zwei Bundesliga-Konkurrenten (Braunschweig und Aufsteiger Würzburg) werden sich Trainer Silvano Poropat und seine Mannen zweimal messen. Ein Wiedersehen mit Ex-Kapitän Malte Schwarz wird es am Sonntag, 30. August, beim Heimspiel gegen die BG Göttingen geben, ein Gegner für die Beko BBL Generalprobe am Wochenende 25. /26./27. September in der Stadthalle Weißenfels wird noch gesucht.

Am Samstag, 22. August, präsentiert sich das Wölfe-Team erstmals in einem öffentlichen Training (Beginn 18 Uhr) den Fans in der heimischen Stadthalle; der Eintritt ist kostenlos. Tags darauf steht der traditionelle Test bei Kooperationspartner BSW Sixers auf dem Programm. Traditionell ist auch das Trainingslager im slowenischen Zrece, wo die Wölfe diesmal vom 2. bis 11. September weilen werden. Einen kurzen Abstecher wird die Mannschaft von dort in die kroatische Küstenstadt Rovinj unternehmen, der Heimat von Trainer Silvano Poropat, wo ein Testspiel gegen den starken russischen Erstligisten BC Samara auf dem Programm steht.

Auf dem Rückweg machen die Saalestädter Station bei einem hochkarätig besetzten Turnier in Bayreuth. Im Halbfinale werden sie sich mit Aufsteiger s.Oliver Würzburg duellieren, tags darauf im Finale oder dem Spiel um den dritten Platz mit Gastgeber medi bayreuth oder dem Deutschen Meister Brose Baskets Bamberg. Wie in der Vorsaison wird der MBC auch wieder seinen treuen Fans in Halle einen Besuch abstatten: Gegner am Freitag, 18. September, in der Erdgas Sportarena ist der tschechische Erstligist BK Pardubice.


Die feststehenden Vorbereitungsspiele im Überblick:

Sonntag, 23. August: BSW Sixers – MBC (17 Uhr, Ballsporthalle Sandersdorf)

Donnerstag, 27. August: MBC – Basketball Löwen Braunschweig (18.30 Uhr, Stadthalle Weißenfels)

Sonntag, 30. August: MBC – BG Göttingen (16.30 Uhr, Stadthalle Weißenfels)

Montag, 7. September: MBC – BC Samara (Rovinj/Kroatien)

Samstag, 12. September: MBC – s.Oliver Baskets Würzburg (17 Uhr, Oberfrankenhalle Bayreuth)

Sonntag, 13. September: MBC – medi bayreuth oder Brose Baskets Bamberg (14.30 Uhr oder 17 Uhr, Oberfrankenhalle Bayreuth)

Freitag, 18. September: MBC - BK Pardubice (19:30 Uhr, Erdgas Sportarena Halle)

Sonntag, 20. September: Basketball Löwen Braunschweig – MBC (17 Uhr, Volkswagenhalle Braunschweig)

Mittwoch, 23. September: s.Oliver Baskets Würzburg – MBC (unter Ausschluss der Öffentlichkeit)



Autor: Dino Reisner

Kinder- und Jugendfeuerwehrtag beim MBC auch in der Saison 2015/16
Zur Eröffnung des 21. Zeltlagers der Kinder- und Jugendfeuer des Burgenlandkreises am Naumburger Gänsegries wird sich MBC-Beiratsvorsitzender Rüdiger Erben am morgigen Mittwoch (19 Uhr) für die rege Teilnahme an dem vom Mitteldeutschen BC ausgerichteten dritten Kinder- und Jugendfeuerwehrtag beim Heimspiel gegen Pokalsieger EWE Baskets Oldenburg am 19. April bedanken.
Großer Andrang: Der Feuerwehr-Nachwuchs auf dem Vorplatz der Stadthalle am 19. April 2015
Großer Andrang: Der Feuerwehr-Nachwuchs auf dem Vorplatz der Stadthalle am 19. April 2015
14.07.2015 Bei der dritten Auflage der Veranstaltung nahmen knapp 500 junge Feuerwehrler teil und durften in der Stadthalle einen Blick hinter die Kulissen eines Wölfe-Heimspiels werfen. Erben wird die Weiterführung dieser erfolgreichen Aktion anregen und die Kinder und Jugendlichen erneut zu einem Heimspiel in der kommenden Saison 2015/16 einladen, nicht zuletzt weil sich die jungen Besucher dem MBC beim 78:76-Sieg gegen den Pokalsieger als Glücksbringer erwiesen. Mit der dann vierten Auflage des Kinder- und Jugendfeuerwehrtages soll wieder das soziale Engagement der Wölfe in den Vordergrund gestellt werden.

„Die Ehrenamtlichen in Feuerwehren und Hilfsorganisationen sind Garant für die Sicherheit der Menschen im Burgenlandkreis. Die Nachwuchsgewinnung ist Voraussetzung, dass das auch so bleibt. Als Dank und Ansporn wollen wir den Kindern und Jugendlichen auch in der neuen Bundesliga-Saison ein Erlebnis beim Mitteldeutschen Basketball Club bieten“, sagte Rüdiger Erben.

Eingeladen werden die Angehörigen der Kinder-und Jugendfeuerwehren des BLK, die THW-Jugend und die Jugend von DRK und Johanniter-Unfallhilfe im BLK.

Filip Bundovic neuer Power Forward beim MBC
Auch die siebte Neuverpflichtung des Mitteldeutschen BC für die kommende Saison 2015/16 in der Beko Basketball Bundesliga passt optimal ins Anforderungsprofil von Trainer Silvano Poropat: Mit dem 21-jährigen Kroaten Filip Bundovic haben sich die Wölfe die Dienste eines weiteren jungen und hungrigen Spielers gesichert.
MBC-Neuzugang Filip Bundovic im Trikot der kroatischen U20-Auswahl. Fotorechte: Nebojsa Parausic/FIBA Europe
MBC-Neuzugang Filip Bundovic im Trikot der kroatischen U20-Auswahl. Fotorechte: Nebojsa Parausic/FIBA Europe
07.07.2015 Der 2,05 Meter große Power Forward gilt eines der vielversprechendsten europäischen Talente des Jahrgangs 1994. Bundovic spielte zuletzt beim kroatischen Erstligisten KK Zabok und unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag mit Probezeit beim MBC.

„Filip ist ein sehr talentierter und für die Power-Forward-Position sehr beweglicher Spieler. Hinzu kommen sein gutes Spielverständnis und seine Wurfqualitäten. Kurzum: Er weiß, wo der Korb steht“, beschreibt Silvano Poropat seinen Landsmann. Der MBC-Coach ist sich aber auch bewusst: „Filip ist noch sehr jung und deshalb noch kein fertiger Spieler. Er muss noch dazu lernen, vor allem physisch und in der Defense muss er zulegen.“ In den kommenden Wochen soll ein weiterer ausländischer Spieler für die Power-Forward-Position verpflichtet werden.

Bundovic stammt aus der Talentschmiede des zweimaligen Landesmeisters KK Cedevita Zagreb und durchlief sämtliche Nachwuchs-Nationalmannschaften Kroatiens. Bei der U20-Europameisterschaft vor einem Jahr auf Kreta war er mit durchschnittlich 9,8 Punkten drittbester Korbschütze seines Teams, das den vierten Platz belegte. Seine Punkte erzielte Bundovic mit einer Trefferquote von 50 Prozent aus dem Feld. Zusätzlich standen für ihn 4,2 Rebounds und 1,1 Blocks pro Spiel in der Statistik. 2010 wurde er mit der kroatischen U16-Auswahl Europameister.

Für KK Zabok gelangen Bundovic in der vergangenen Saison in 22 Spielen durchschnittlich 12,6 Punkte mit einer beeindruckenden Trefferquote von 60,9 Prozent aus dem Feld, dazu 4,2 Rebounds. Weitere Karrierestationen neben KK Cedevita Zagreb und KK Zabok waren Zweitligist KK Mladost Zagreb sowie KK Velika Gorica.

„Ich stehe schon seit einiger Zeit mit dem MBC in Kontakt und bin froh, dass es nun mit dem Wechsel geklappt hat“, sagt Bundovic über seine erste Auslandsstation. „Ich glaube, die Bundesliga und insbesondere der MBC sind optimal, mich als Basketballer weiterzuentwickeln. Ich erhoffe mir viel von der Zusammenarbeit mit Trainer Silvano Poropat. Ich möchte das Vertrauen, das er und der Verein in mich als jungen Spieler setzen, mit guten Leistungen zurückzahlen und zu einer erfolgreichen Saison beitragen.“


MBC plant ohne Beckham Wyrick

Mit der Verpflichtung von Filip Bundovic steht fest, dass Beckham Wyrick in der kommenden Saison nicht mehr für die Wölfe auflaufen wird. Der US-Amerikaner war Ende Januar zum MBC gekommen und hatte mit seinen Führungsqualitäten und seinen Statistiken (durchschnittlich 6,3 Punkte und 2,5 Rebounds in 16 Einsätzen) maßgeblichen Anteil, dass die Mannschaft die Saison auf einem beachtlichen zwölften Tabellenplatz abschließen konnte. Der MBC wünscht Beckham Wyrick auf seinem weiteren Karriereweg alles erdenkliche Gute.


Der MBC-Kader für die Saison 2015/16 hat somit bisher folgendes Aussehen:

Aufbau: Frantz Massenat (A), Lawrence Alexander (A), Robert Zinn, Sören Fritze
Flügel: Stephan Haukohl, Filip Bundovic (A), Dominique Johnson
Center: Chris Otule (A), Jonathan Maier, Adam Touray


Autor: Dino Reisner



>> zum Newsarchiv <<

© 2015 MBM GmbH | 2171826 Besucher | Sitemap | Kontakt | Impressum | Presse